Über uns

Die Gemeinde wurde 1969 von türkischen Gastarbeitern gegründet. Mittlerweile hat die Gemeinde 630 Mitglieder. Seit 1990 hat die Gemeinde Ihren Sitz in der Mühlenstraße 78 in Bad Kreuznach. Das Gemeindezentrum besteht aus einer Teestube, Büroräumen, Wascheinrichtungen, Gebetsräumen, Unterrichtsräumen und eine Wohnung für den Imam. Der Imam ist der einzig Hauptamtliche in der Gemeinde, alle anderen Akteure arbeiten ehrenamtlich. Neben seiner Rolle als Vorbeter fungiert der Imam als Seelsorger und ist zentraler Ansprechpartner für alle religiösen Angelegenheiten. Der Gemeindevorstand besteht aus 9 Personen. Neben einer Frauengruppe gibt es eine Jugendgruppe, die seit Ende 2014 Mitglied des Kreisjugendringes ist. Die Moschee ist täglich bis zum Beenden des Nachtgebets geöffnet. Neben den täglichen Gebeten treffen sich die Gläubigen zum Freitagsgebet. Die Freitagspredigt wird in den Sprachen Türkisch und Deutsch gehalten. Weitere Highlights sind die gemeinschaftlichen zu verrichtenden Gebete zum Ramadan- und zum Opferfest. An den Wochenenden und in den Schulferien findet in den Unterrichtsräumen der Moschee Islamunterricht für die Kinder ab 6 Jahren statt. Der Imam lehrt den Kindern neben den Grundlagen des Islams das Lesen aus dem Koran und die notwendigen Rituale. Die DITIB Gemeinde Bad Kreuznach beteiligt sich an diversen interkulturellen und interreligiösen Veranstaltungen. In 2009 beteiligte sich die Gemeinde bei der Veranstaltung „Engel der Kulturen“.